Die DDR machte es der steigenden Zahl an Buchhändlern schwer: Durch den „Bildungsauftrag“ kostete Neuware 1 Ostmark. Nach der Wende wuchs zusammen, was zusammen gehörte. Heute gedeiht der Markt mit über 60 Händlern.

An dieser Stelle sei den Ur-Enkeln Dank ausgeprochen!